konzept

Content-Bild: 
Content-Headline: 
Wie formt man Klang, um darin sitzen zu können?

Sie haben eine Hifi-Anlage, Boxen, diverse Kabel, um alles miteinander zu verbinden? Und bequem sitzen möchten Sie auch noch? Der sonic chair vereint diese Dinge.
Seine Form ist wie bei einem Musikinstrument von der Akustik bestimmt. Der prägnante Ring umhüllt den Hörer wie ein Kokon und verstärkt gleichzeitig die akustische Wirkung. Das Rückennetz vermittelt die Dynamik und die Transparenz des Klangkörpers. Das mittige Rückenpolster hebt neben seiner Funktion für den Körperschall formal auch die akustischen Eigenschaften des Sessels hervor.
Die zweifarbige Gestaltung folgt der klanglichen Anatomie des Möbels und unterstreicht den hohen Wiedererkennungswert.

Der sonic chair wurde von einer international anerkannten Fachjury mit einem der weltweit bedeutendsten Designpreise, dem „red dot design award“, ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde er für den „Designpreis der Bundesrepublik Deutschland“ nominiert.

Design:
designatics – Frank Hussong, Daniela Reuter, Michael Kientzler
Produktdesign Fritzlar – Holger Fritzlar